Nina – die Reiseführerin

Bereits am Rückreisetag im vergangenen Sommer war Nina klar, dass sie baldmöglichst wieder nach Schottland reisen musste: 2 1/2 Wochen waren einfach zu kurz um all das zu sehen und wirklich zu geniessen, was die Lochs, Küstenlinien und die Menschen Schottlands zu bieten hatten. Leider muss Martin diesmal zu Hause bleiben und kann Schottland lediglich in Bildern aus der Ferne geniessen – zumindest darf er sich auf Whiskey-Souvenirs freuen.