Tag 14 – von Rallyes und dem ersten Regen

Nach insgesamt 13 Tagen, an denen zumindest für einige Stunden die Sonne schien, liess sie sich heute nur kurz blicken. Noch im Sonnenschein fuhren wir von unserem schönen Zuhause mit Meerblick in Laide los, um nach Ullapool zu gelangen, von wo aus die Fähre nach Lewis und Harris ablegt. Auf ungefähr halber Strecke mussten wir zum ersten Mal unseren Scheibenwischer bemühen, später fing es dann zu regnen an. Davon liessen wir uns aber nicht abhalten, liessen sowohl die Drohne fliegen als auch die Actioncam mitlaufen. Letztere ist allerdings bei Regen keine wirklich gute Option, es sei denn, man hält alle paar Meilen an, um sie abzutrocknen und die Regentropfen von der Linse zu putzen. Wir haben uns fast schon hinreissen lassen zu sagen „endlich hämmer moll s’erwartete schottische Wetter!“! 😉

Immer wieder kamen uns die letzten beiden Tage ältere Autos entgegen, die das Logo der S.A.C. Rallye „Knights of the Island“ auf ihre Motorhauben und Seitentüren geklebt haben. Das ist jene Rallye, an welcher Nina ursprünglich mal teilnehmen wollte. Unsere Variante ist zugegebenermassen viel entspannter: wir fahren ganz ohne Konvoi und festgelegte Kilometerzahlen am Tag. Auch dürfen wir im Gegensatz zu den Rallye-Fahrern unser GPS und unser Navigationsgerät benutzen. Apropos Rallye: Dazu gehört natürlich auch ein Roadbook. Ein solches haben wir ebenfalls an mit Board, darin finden sich einige Aufgaben, die es (vor allem für Peter) während unserer Reise zu lösen gilt!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s